Schoko-Apfelkuchen

Unser Dorf liegt gerade in Nebelschwaden, aber trotzdem in einem sehr schönen Licht.... was ist da nicht schöner als in einer Decke eingekuschelt eine Tasse heißen Tee oder Kaffee und ein Stück Kuchen genießen?!? Aus diesem Grund gibt es ein Rezept von mir. Gefunden habe ich es in der Ausgabe "Laura Backen 4/2011".


Schoko-Apfelkuchen  
(oder Dunkler Apfelkuchen.... denn es ist keine Schokolade drin... nur Kakao)

Zutaten (für eine Springform):

750 g Äpfel, 4 Eßlöffel Zitronensaft, 200 g weiche Butter, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 4 Eier (Größe M), 150 g Mehl, 250 g gemahlene Mandeln, 2 Teelöffel Kakao, 1-2 Teelöffel Zimt, 1/2 Päckchen Backpulver, 1 Msp. Natron, 4-5 Eßlöffel Milch, Aprikosen-Konfitüre (ca. eine halbe Tasse), Fett und Mehl für die Form

Zubereitung:

1. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Auf der gewölbten Seite mehrmals einritzen und mit Zitronensaft beträufeln.
2. Butter, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. 4 Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Mandeln, Kakao, Zimt, Backpulver und Natron mischen. Abwechselnd mit Milch unter die Fett-Eimasse rühren.

3. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (Durchmesser: 26 cm) streichen. Apfelviertel gleichmäßig darauf verteilen und leicht in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft: 150°C) ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.
4. Konfitüre erwärmen und die Äpfel damit bestreichen. Vollständig auskühlen lassen.

Während ich hier geschrieben habe, ist es mittlerweile draußen schon dunkel geworden... ich wünsche euch noch einen schönen Abend und liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Restekuchen

Tannenbaum-Schachteln