New York Cheesecake...

...oder, wie schaffe ich es, dass der Rauchmelder lostönt!?
Also, alles auf Anfang. Eigentlich wollte ich euch heute hier die ersten Weihnachtsplätzchen zeigen, aber ich ziehe diese wahre Geschichte vor, denn vielleicht habe ich sie irgendwann nicht mehr so präsent wie jetzt....! Vorgestern habe ich endlich mal einen New York Cheesecake ausprobiert. Der Teig besteht aus Vollkornkeksen und Butter und in der Füllung ist reichlich Doppelrahm-Frischkäse und Vanille drin. Die Zubereitung ging wirklich leicht von der Hand. Dann ging's zum Backen und was passiert.... zum Einen hatte der Kuchen oben eine riesige Kraterbildung (wäre also was für Geologen ;o)....


...zum Anderen war er von unten etwas undicht. Zum Glück hatte ich auf den Ofenboden ein Backblech gestellt und so hielt sich die "Sauerei" in Grenzen. Aber mit zunehmender Backzeit, der Backofen wurde ja immer heißer, bildeten sich kleine Rauchwolken, die die runtergelaufende Flüssigkeit verursachte. Jetzt war endlich die Backzeit um, da machte ich die Ofentür auf und nahm den Kuchen heraus. Eine Rauchwolke stieg vor meinem Gesicht auf. Ich konnte nun gar nicht so schnell das Fenster öffnen, da ging auch schon im Flur der Rauchmelder los. Und so ein Ding ist laut kann ich euch sagen!!
Auch wenn die Optik des Kuchens zu wünschen übrig ließ (und lässt) und er mich ziemlich viele Nerven gekostet hat: Er schmeckt traumhaft, allerdings schafft man vor lauter Kalorien nur ein Stück - ich zumindest.
Und jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum ich das alles schreibe?!? Damit ihr wisst, dass bei mir auch mal was schief geht!


Nun für alle, die sich jetzt trotzdem trauen das Rezept nachzubacken...

New York Cheesecake (für eine Springform mit 26cm Durchmesser)

Zutaten Boden:
200 g Vollkornbutterkekse und 120 g weiche Butter

Zutaten Belag:
1 Zitrone (unbehandelt), 1 kg Doppelrahm-Frischkäse, 150 g Zucker, Mark einer Vanilleschote, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 6 Eier und 2 Eigelbe und Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zu Bröseln zerkleinern. Anschließend die weiche Butter mit den Keksbröseln vermengen.
2. Springform fetten und Butterbrösel gleichmäßig darauf verteilen und festdrücken. Mind. 10 Minuten kalt stellen, damit der Boden fest wird.
3. Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und Schale abreiben, Zitrone auspressen. Frischkäse mit einem Eßlöffel Zitronensaft, Zitronenschale und Zucker vermischen.
4. Eier und Eigelbe nach und nach unter die Frischkäsemasse rühren.
5. Frischkäsemasse auf den Keksboden geben. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 60-70 Minuten backen. Evtl nach einiger Zeit mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
6. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und evtl mit Puderzucker bestäuben.

(Rezept ist aus einer alten Ausgabe von "meine Familie & ich"; leicht abgewandelt von mir).
Ich werde das Rezept nicht in meine Rezeptdatenbank aufnehmen, aber ich wollte euch diese Geschichte auch nicht vorenthalten. ;o)

In ein paar Tagen werde ich das mit dem Plätzchenrezept nachholen.... für heute mal einen erholsamen Sonntag und liebe Grüße aus der Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. Oh Gott, das war ja aufregend - sieht aber trotzdem super lecker aus. Ich wünsche guten Appetit!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane!

    Ich schätze, wenn du jetzt einen New York Cheesecake isst, wirst du dich immer mit einem Schmunzeln an dieses Ereignis erinnern!

    LG Manuela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender für Jedermann - Türchen Nr. 10

Tannenbaum-Schachteln

Neue Tannenbaumschachteln