Samstag, 31. März 2012

In Color - Kommunionkarte

Ich habe mich mal etwas mit den In Colors ausgetobt und so ist eine frische Kommunionkarte entstanden.

Die Stempel sind aus dem Set "Spiced Paisley" von Stampin' UP und der Schriftstempel ist von Kaleidoskop Stempelschmiede.

Folgende Farben habe ich verwendet:
Limone, Vanille Pur, Calypso und SAB-Designpapier. Die Stempelfarben sind: Petrol und Aquamarin.

Die Idee, die Bordüre für ein Kreuz zu nehmen schwirrte mir schon eine ganze Zeit im Kopf herum - jetzt habe ich sie endlich in die Tat umgesetzt.

Mit dieser Karte nehme ich an der Tizzy Tuesday Challenge #42 teil, bei der diese Woche das Stempelset "Spiced Paisley" benutzt werden soll.

Nun läuft der Countdown für mein Candy.... ich bin schon sehr gespannt, wer gewinnen wird... ihr sicher auch, oder!??! Das Candy werde ich aber erst morgen oder übermorgen auslosen...

Euch ein schönes Wochenende und viele Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Freitag, 30. März 2012

Vor einem Jahr....

...ja, genau vor einem Jahr, habe ich mit dem Blogschreiben begonnen... ja, heute ist 1. Blog-Geburtstag!! Und wie es sich für ein Geburtstagskind gehört, bekommt es auch einen Kuchen... einen Apfel-Gitterkuchen. Das Rezept stammt (etwas von mir abgewandelt) aus dem Buch "Backvergnügen wie noch nie" der Must-Have-Klassiker aus dem Gräfe und Unzer-Verlag!

Ich mag diesen Kuchen. Er ist ein bißchen aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall, denn das Ergebnis ist verdammt lecker!

Apfel-Gitterkuchen
(für eine Springform von 26 cm Durchmesser)

Zutaten für den Teig:
300 g Mehl, 200 g Butter, 175 g Zucker, 1 Ei und abgeriebene Schale von einer Zitrone

Zutaten für die Apfelfüllung:
1 kg säuerliche Äpfel, Saft von 1 Zitrone, 50 g Zucker, 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt

Zutaten für das Pudding-Milch-Ei-Gemisch:
2 Eier, 3 Eßlöffel Milch, 1 Eßlöffel Zucker, 1 Eßlöffel Vanille-Puddingpulver
 
Bild Nr. 2
 Zubereitung:

Das gesiebte Mehl mit der Butter, dem Zucker, dem Ei und der Zitronenschale verkneten. Den Teig zugedeckt 1,5-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln vom Kerngehäuse befreien, in dünne Scheibchen schneiden und mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Zimt mischen (siehe Bild Nr. 2).

Bild Nr. 3

Den Teig ausrollen und Boden und Rand einer Springform damit auslegen. Den Teigboden mehrmals einstechen (siehe Bild Nr. 3) und die Äpfel darauf verteilen.
Den restlichen Teig für das Gitter in schmale Streifen schneiden.

Bild Nr. 4




Die Eier mit der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver verquirlen (siehe Bild Nr. 4) und über die Äpfel gießen.


Bild Nr. 5



Die Teigstreifen gitterartig darüberlegen (siehe Bild Nr. 5)

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 50 bis 60 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.
In der Form etwas abkühlen lassen und zum völligen Erkalten auf ein Kuchengitter legen.


Und nach dem Abkühlen natürlich schmecken lassen..... mmhhh!!!!


Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und vor allem beim Nachbacken!
Ich hoffe auch, dass der Eintrag dem Blog-Geburtstag würdig war. Vielen Dank, dass ihr mich besucht... ich weiß, dass manche sogar jeden Tag schauen, ob ich etwas NEUES geschrieben habe. Es ist so schön zu wissen, dass es da draußen irgendjemanden interessiert und vielleicht das eine oder andere auch mal ausprobiert. Gerade wartet ein neuer Kuchen in meiner Küche.... Ihr seid gespannt? Das dürft ihr auch sein, aber ich verrate mal vorerst nichts. Er ist auch für mich neu und so muss er am Wochenende erstmal probiert werden...!!

Viele liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und ein weiteres schönes Jahr mit hoffentlich DIR als treuer(m) Leser/in wünscht sich
Christiane

Donnerstag, 29. März 2012

Osternest

Heute werdet ihr überschüttet mit Fotos, denn für dieses Projekt habe ich wirklich viele gemacht. ;o)
 
Das Nest noch leer... so habe ich es zusammengeklebt.

Der Boden

Ähnlich, als Körbchen, habe ich dieses Projekt schon auf vielen Blogs gesehen, ich habe aber mehr Platz gebraucht und so habe ich den Umschlag mit Zierlasche mit der Big Shot nicht 4 Mal, sondern gleich 6 Mal ausgestanzt....

Für den Boden habe ich den Wellenkreis mit dickem Karton ausgestanzt und drunter geklebt. Die Umschläge habe ich mit Designpapier von Aldi gestanzt, weil das auch etwas dicker ist!

 
Das ist mein ältester Osterstempel. Er müsste so ca. 15 Jahre alt sein (Hersteller??? auf jeden Fall aus den U.S.A.). Das Motiv habe ich embosst und anschließend Teile davon ausgestanzt.
Dafür habe ich die Kreisstanze mit 3,5 cm Durchmesser und die Wellenkreis-Stanze benutzt.
Für die Cookies-Tüte die im Nest liegt habe ich noch einen Anhänger gemacht. Es ist ein Stempel aus dem Set "Kreativ & selbst gemacht" von Stampin' UP.


Mit dieser Bastelarbeit nehme ich an der In(k)spire_me Challenge #38 teil, bei der diese Woche etwas zum Thema Ostern gemacht werden soll.

An den Seiten habe ich zum Schluss noch etwas Bast drangebunden und anschließend das Nest zum Verschenken gefüllt. :o)
Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Osterbastelei! Wenn ihr noch bei meinem Blog-Geburtstags-Candy mitmachen wollt, dann wird's nun höchste Zeit, am Samstag um 18.00 Uhr ist Teilnahmeschluss!

Euch nun einen schönen Tag und liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt von
Christiane

Mittwoch, 28. März 2012

Zum 80. Geburtstag

Mit dieser Karte nehme ich an der Happy Freeday Challenge #51 teil, die dieses Mal ein Kartensketch ist. Ehrlich gesagt, wollte mir zu der Vorlage am Anfang nicht so recht was einfallen... aber nun bin ich mit meiner Umsetzung zufrieden. :o)

Für die Geburtstagskarte habe ich nochmal die tollen SAB-Stempel von Stampin' UP benutzt und zwar die Sets: "Kreative Komplimente" und "Allerlei Anlässe". Der andere Stempel ist schon etwas älter und nicht mehr im Katalog: Er ist aus dem Set "Von Herzen" (die kleinen Herzen habe ich mit der Hand dazugemalt).

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, kam die Big Shot mit dem großen Wellenkreis und die Wellenkreis-Stanze zum Einsatz. Mit der Wellenkreis-Stanze habe ich auch den Kartenrand gestanzt, so dass es aussieht, als hätte jemand in die Karte gebissen. ;o)

Die Zahl 80 ist auch mit der Big Shot und dem Junior ABC gemacht.

Die Farben sind: Zartrosa, Flüsterweiß und Wildleder, sowie etwas (Aldi-)Designpapier.
Stempelfarben: Glutrot und Wildleder.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen wie die Sketchvorlage ausgesehen hat!?! Hier ist sie:

Ja, ich weiß, ich habe die Vorlage äußerst frei interpretiert. ;o) Ich hoffe, dass es alle o.k. finden.

So, nun muss ich auch schon wieder Schluss machen, denn ich muss später noch mal weg... Termine, Termine, Termine.... wahnsinn!!

Mit schnellen ;o) Grüßen aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Montag, 26. März 2012

Angemalt

An- und Ausmalen mag ich eigentlich nicht besonders gerne... das war schon immer so. In meiner Kindheit haben andere Kinder Malbücher geliebt - ich hingegen wollte es immer komplett selbst machen. So kommt es auch, dass ich Stempelmotive in verschiedenen Farben angemalt und gedruckt sehr schön finde, aber bisher noch nicht ausprobiert habe. Jetzt habe ich das endlich mal geändert....!

Mit den Markern in Olivgrün und Ozeanblau war ich zu Gange und habe den großen Stempel aus dem SAB-Set "Fresh Vintage" angemalt, außerdem habe ich noch einen weiteren SAB-Stempel vom letzten Jahr gebraucht: Den Schmetterling aus dem SAB-Set "Glück". Und weil ja alle guten Dinge drei sind, habe ich noch einen Stempel aus dem Gastgeberinnen-Set "Swirls & Curls Verses" (Schnörkeleien) benutzt (alle Stempel von Stampin' UP).

Der Hintergrund wurde mit einem Prägefolder aus der Kollektion von Tim Holtz gestaltet.
Die Farben sind: Flüsterweiß und Limone.

Diese Karte habe ich heute zum Geburtstag verschenkt; sie würde sich aber auch zu einem anderen Anlass eignen, denn ich habe ja bewußt nur "Congratulations" gestempelt.

Ich mag den Frühling sehr, da hat man die frischen Farben nicht nur auf seinem Basteltisch, sondern auch in der Natur!

Zum Schluss noch ein DANKE an alle Leserinnen, die mir in den letzten Wochen Kommentare und Mails geschrieben haben, ... hat mich sehr gefreut!

Genießt nun den Tag und vielleicht bleibt ja auch etwas Zeit, um ein wenig Sonne zu tanken. (... ist immerhin günstiger als der Sprit gerade. ;o)

Viele liebe Grüße aus der Kreativwerkstatt von
Christiane

Sonntag, 25. März 2012

Hurra ein Award!

Von der lieben Brigitte habe ich heute einen Award bekommen... *freu*!!! :o)

Ich darf mich jetzt


nennen. ;o)

Vielen, vielen Dank für die Auszeichnung Brigitte! Da merkt man doch, dass sich die Mühe lohnt.

Und weil ich natürlich auch ein paar Damen etwas glücklicher machen will, verleihe ich den Titel an fünf weitere, tolle Blogs.... und zwar an:

Alexandra hat immer tolle, ausgefallene Ideen und ich besuche sie deshalb sehr gerne, auch wenn ich mich mit den Kommentaren bisher etwas zurückgehalten habe.

Andrea & Annemarie ihre Projekte find ich immer wieder klasse und schaue deshalb gerne vorbei.

Cecilia leider ist ihr Blog auf Spanisch und meine Spanischsprachkenntnisse sind sehr, sehr mager, aber dafür ihre Projekte um so schöner und ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle!

Ann Kathrin bastelt nicht nur gerne, sondern teilt auch noch meine Leidenschaft für's Backen. Da lohnt es sich doppelt vorbeizuschauen.

Und zuletzt möchte ich noch den neuen Blog "Little Home of Hope" von Melanie mit einem Award beschenken. Melanie, meine SU-Demo, baut gerade mit ihrer Familie ein neues Haus und schreibt dort ihr Bautagebuch.... echt lesenswert.

So, nun hoffe ich, dass niemand traurig ist, dass er von mir nicht mit dem Award "Liebster Blog" bedacht wurde, vielleicht ja beim nächsten Mal. 

Dafür habt ihr vielleicht die Chance bei meinem Candy zu gewinnen. Welches Candy??? Dann schaut mal hier.... bis Samstag habt ihr noch Zeit mitzumachen.

Euch nun einen schönen Sonntag und liebe Grüße aus der Kreativwerkstatt von
Christiane 

Samstag, 24. März 2012

Hochzeitskarte mit Rosen

Heute habe ich eine Hochzeitskarte für euch mit weniger üblichen Farben. Ich habe mich für Osterglocke, Savanne und Vanille Pur entschieden.... aber ich mag diese Kombi!

Der Rosenstempel ist aus dem Set "Growing Green" von Stampin' UP und die Schriftstempel sind von Kaleidoskop Stempelschmiede.

Die Rose in Vanille habe ich ausgeschnitten und mit Pads unterlegt. Den Rahmen habe ich freihand mit einem Stampin' Write Marker in Espresso gemalt, die Stempelfarbe ist ebenso Espresso.


Und damit's für eine Hochzeit auch richtig festlich aussieht, habe ich noch etwas Band in Vanille verarbeitet. Die Karte ist schnell gebastelt und macht doch was her und sie eignet sich prima für eine Massenproduktion, wenn man sie als Hochzeitseinladungskarte machen will. ;o)

Ich wünsche euch nun ein sonniges Wochenende! Und vergesst nicht die Uhr umzustellen.... ja es ist dann wieder Sommerzeit! :o) Der Nachteil ist... eine Stunde weniger Schlaf... oh weh...! :o( Aber zum Glück ist ja morgen Sonntag! ;o)

Mit lieben Grüßen aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Freitag, 23. März 2012

Easter-Cookies

Da freut sich auch der Osterhase....! Warum?? Na, ich habe heute Cookies für's Osterfest für euch - mit Möhrchen. :o) Im Kuchen war mir das ja schon bekannt, aber ich habe in einer alten Ausgabe "meine Familie & ich" ein interessantes Rezept entdeckt und das musste ich einfach mal ausprobieren und euch hier vorstellen. Hier aber erstmal das Ergebnis...


Marzipan-Möhren-Cookies

Zutaten:
2 Möhren (200 g), 100 g Walnusskerne und Walnusskerne für die Deko, 100 g Marzipanrohmasse, 250 g Mehl, 1/4 Teelöffel Natron, 1/4 Teelöffel Salz, 150 g weiche Butter, 100 g brauner Zucker, 2 Eier, abgeriebene Schale von 1/2 Orange (unbehandelt)

Zubereitung:

1. Möhren schälen und fein reiben. Nüsse fein hacken. Marzipan grob reiben.
2. Mehl mit Natron und Salz vermischen. Butter mit Zucker schaumig rühren, dann Eier, Orangenschale, Nüsse und Möhren unterrühren. Mehlmischung mit einem Kochlöffel einrühren. Marzipan unterrühren.
3. Aus dem Teig mit Hilfe eines Teelöffels Häufchen abstechen und mit etwa 5 cm Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Nun noch ein Stück Walnusskern auf die einzelnen Cookies setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 Minuten backen.
4. Abkühlen lassen und genießen!!

Alternativ kann man als Deko auch einen Zuckerguss aus 200 g Puderzucker und etwas Orangensaft herstellen und die Plätzchen darin zur Hälfte eintauchen.


So, werden auch in diesem Jahr wieder, außer Ostereiern und Schokohase, Plätzchen in unserem Nest liegen. Bei euch vielleicht auch??

Ich sage nun Danke für's Vorbeischauen und Tschüss für heute....!
Aus der Kreativwerkstatt grüßt euch,
Christiane

Donnerstag, 22. März 2012

Oster-Mini-Milchkartons

Kleine österliche Verpackungen habe ich gebraucht... Was bietet sich da nicht besser an, als der Mini-Milchkarton... eben in einer österlichen Variante. Das sieht dann so aus:


Sind die nicht süß?? Als Farben habe ich Osterglocke, Flüsterweiß und Farngrün ausgewählt, sowie einen schönen braun-weißen Karokarton (Designpapier von Aldi).

Die Stempel sind aus den Sets "Galante Grüße" (SAB), "Perfect Postage" und "Kleine Wünsche" von Stampin' UP.


Den Küken-Stempel hat mir meine Schwester von ihrer U.S.A.-Reise mitgebracht. Den finde ich gerade für Ostern echt klasse!

Der Milchkarton ist (natürlich) mit der Big Shot ausgestanzt, ansonsten habe ich noch die Handstanzen "Briefmarke" und den "Kreis" mit 1,9 cm Durchmesser benutzt.

Im Hintergrund könnt ihr vielleicht noch die Pünktchen vom Color Spritzer erkennen... mit dem arbeite ich zur Zeit sehr gerne. ;o)

Als Verschluss habe ich mir noch etwas passendes Band und eine schöne Klammer (von dm-Drogerie) ausgesucht.

Und hier nochmal die ganze Mini-Milchkarton-Parade....


Mit diesem Projekt nehme ich gleich an zwei Challenges teil: dem Happy Freeday und der Tizzy Tuesday Challenge.

Übrigens habe ich in den Mini-Kartons ein Milka-Schokoei versteckt... na, dann kann's ja Ostern werden. ;o)

Viele Grüße aus meiner Kreativwerkstatt von
Christiane

Dienstag, 20. März 2012

Zum Namenstag

Heute habe ich meine erste Namenstagskarte für euch. Der Namenstag ist ja etwas aus der Mode gekommen, aber in unserer Familie wird noch dran gedacht! Und für meine Patenkinder gibt's auch immer 'ne Kleinigkeit.

Ich habe mich für eine Joy Fold Card entschieden, weil ich die Technik zum Öffnen der Karte echt raffiniert finde. ;o)

Und endlich habe ich mal den Namenstagsstempel eingeweiht. Er ist aus dem Set "Ein duftes Dutzend", außerdem habe ich noch das Set "Spiced Paisley" hervorgeholt (alles Stampin' UP).

Innen habe ich mal wieder einen Spruch von meiner allseitsgeliebten Autorin Christa Spilling-Nöker. :o)


Als Farben habe ich folgende verwendet: Wassermelone, Designpapier Süß & Sauer (aus dem alten SU-Katalog), Flüsterweiß, Wildleder und Savanne. Stempelfarbe in: Savanne und Espresso.

Hier nochmal die komplette Innenansicht....
Ich hoffe, meine frischen Farben haben euch Freude gemacht! Euch allen einen wunderbaren Frühlingsanfang!
Mit lieben Grüßen aus meiner Kreativwerkstatt von
Christiane

p.s.: Hier ist meine erste Joy Fold Card und dort findet ihr auch einen Link zu der Anleitung.

Montag, 19. März 2012

Häschen in der Grube

Mit großen Schritten geht es immer mehr auf Ostern zu und es wird Zeit, die Osterkarten fertig zu basteln. Zwar schreibe ich an Ostern längst nicht so viel wie an Weihnachten, doch auch dies will gemacht sein.


In diesem Jahr habe ich ein paar Fotokarten gebastelt, kombiniert mit Stempeln aus dem Set "Osternostalgie" von Stampin' UP und einem Schriftstempel von Kaleidoskop Stempelschmiede.

Die Karten waren dieses Mal alle Kartenrohlinge aus meinem "alten Fundus" und das sonstige Papier sind einfach verschiedene Reste.

Die Fotos habe ich letzten Sommer in Hagenbeck's Tiergarten in Hamburg gemacht und ihr werdet es vielleicht nicht glauben, ich habe damals wirklich schon gedacht, dass die Kaninchen sich gut auf Osterkarten machen würden. ;o)


Und weil es so prima passt, nehme ich mit einer dieser Karten an der Happy Freeday Challenge #50 teil, die diese Woche das Thema Ostern bearbeitet und gleichzeitig noch ein Blogcandy ist.

Für alle, die über die Challenge-Seite auf meinen Blog stoßen, will ich euch auch nochmal auf mein Candy aufmerksam machen.... ihr findet es hier!

Lasst es euch gutgehen... ich mache Schluss für heute und schicke euch liebe Grüße aus der Kreativwerkstatt,
Christiane

Sonntag, 18. März 2012

A Birthday-Card For Our Neighbour

In ein paar Tagen hat unser Nachbar Geburtstag und so habe ich mich mal wieder an einer Männerkarte versucht und nebenbei das Stempel-Kombi-Rad "Henry" von Stampin' UP eingeweiht.

Außerdem kamen noch Stempel aus dem Set "French Foliage" und ein Stempel aus dem Set "Von Herzen" zum Einsatz.

Die Muffinstanze finde ich auch für eine Männerkarte ideal und den Anfangsbuchstaben mit dem Junior ABC für die Big Shot fand ich ebenfalls passend dazu.

Folgende Farben habe ich für die Karte verwendet: Savanne, Vanille Pur, Aquamarin, SAB-Designpapier "Retro Impressionen" und noch diverse Reste.

Der Hintergrund ist zuerst wie die Holzoptik gestaltet: Mit den Stempelkissen in Savanne und Wildleder.

Auf die "Parketteinteilung" habe ich aber bewußt verzichet, sondern direkt mit dem Stempelkissen in Espresso verschiedene Motive draufgestempelt. Das hat für mich fast etwas von einer Weinkiste. ;o)

Die Gestaltung der Karte ist dieses Mal ein Sketch und zwar von der Freshly Made Sketches Challenge, bei der ich natürlich auch mitmache. Hier seht ihr die Vorlage:


Leider ist das Wetter ja heute nicht mehr so toll. Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Sonntag! Nachher gehe ich brunchen... und freue mich schon total drauf! Bis dann, viele Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Samstag, 17. März 2012

Wunder der Natur

Einen richtig schönen Frühlingstag haben wir heute wieder und so habe ich eine bunte Karte für euch. Passend zu meinem Blog-Geburtstags-Candy, ist die Karte mit dem Stempelset "Wunder der Natur" (von SU) gemacht, das es bei meinem Candy zu gewinnen gibt. Hier die Karte...


Für die Karte habe ich wirklich nur dieses eine Stempelset verwendet und außerdem einige Papierreste aus meiner Kiste. Die Farbwahl fiel so auf: Flüsterweiß, Limone, Savanne und Designpapier in Osterglocke und Wassermelone. Eine große Klammer in Antikoptik durfte auch nicht fehlen.
Die Kartengestaltung ist übrigens kein Sketch, sondern eine Idee von mir.

Als Hintergrund habe ich die Birne aus dem Stempelset zwei Mal in Savanne gestempel und dann obendrauf in Wildleder den Spruch. Die Kanten habe ich dann mit dem Schwämmchen "geinkt". ;o)

Ich mag die Farben... sie sind so schön frisch und passen für mich absolut zum Tag!

Solltet ihr noch nicht bei meinem Candy mitgemacht haben, dann hüpft mal oben auf den Link und macht schnell mit... der Preis lohnt sich doch...!

Und nun genießt das schöne Wetter...!!

Herzliche Grüße aus meiner Kreativwerkstatt von
Christiane

Freitag, 16. März 2012

Hack-Bolognese-Tarte

Ihr mögt's lieber deftig? Für die, die diese Frage mit einem JA beantworten, habe ich nun endlich mal einen herzhaften Kuchen und zwar eine: Hack-Bolognese-Tarte. Da ich meine Tarte-Form auch noch nicht all zu oft benutzt habe, wurde es mal wieder Zeit! Das Rezept habe ich in der aktuellen Ausgabe von "Laura Backen" gefunden - allerdings habe ich es etwas abgewandelt. Hier ist nun meine Version...


Hack-Bolognese-Tarte
(für eine Tarte-Form mit 26 cm Durchmesser / reicht für ca. 4 Personen)

Zutaten für den Teig:
250g Mehl, 1 Ei, 1/2 Teelöffel Salz, 150g Butter und 1-2 Eßlöffel Wasser

Zutaten für die Füllung:
1 Zwiebel, 100g Möhren (ist meist nur eine), 150g Lauch, Pflanzenöl, 350-400g Rinderhackfleisch, 1 Eßlöffel Tomatenmark, 1 Packung -370g- Tomatensoße mit Kräutern (ich habe Tomato Algusto von Knorr verwendet), 1 Prise Zucker, 2 Eier, 100 ml Milch, geriebene Muskatnuss, 100 g Schafskäse, 50 g geriebener Gruyère (schweizer Hartkäse), Pfeffer, Paprika edelsüß und Salz

Außerdem:
Fett für die Form und Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Mehl, ein Ei, 1/2 Teelöffel Salz, Butter in Stückchen und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und mind. 30 Minuten kalt stellen.
2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Möhre(n) schälen und in kleine Stücke schneiden. Lauch putzen und in kleine Ringe schneiden.
3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackfleisch darin krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Möhren und Zwiebel zugeben, kurz anbraten. Tomatenmark zugeben und anschwitzen. Tomatensoße zugießen und und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Lauch zugeben, kurz mitgaren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und Zucker abschmecken. Etwas abkühlen lassen.
4. Tarteform fetten. Teig mit etwas Mehl ausrollen (ca. 30 cm Durchmesser). Form damit auslegen und Rand hochziehen und andrücken.

5. Eier für die Füllung mit Milch verquirlen. Mit Salz und Muskat würzen. Schafskäse zerbröseln. Hackmasse in die Form füllen. Schafskäse darauf verteilen. Ei-Milch-Gemisch darübergießen (Ich habe einen Teil davon weggelassen, sonst wäre die Form übergelaufen!), mit Käse bestreuen.
6. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 175°C / Gas Stufe 3) auf der untersten Schiene 30 bis 40 Minuten backen.

Für alle, die keinen Gruyère mögen, empfehle ich stattdessen geriebenen Gouda. Dazu schmeckt ein grüner Salat!

Dann startet mal alle gut in ein tolles Wochenende... und wenn ihr noch nicht wisst, was ihr kochen sollt, dann probiert doch einfach mal die Tarte aus. Prädikat: LECKER!

Bis bald und viele liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Donnerstag, 15. März 2012

Frühlingsschachteln....

...für Ritter Sport Mini gibt's heute von mir für euch! Ich hatte im Januar schon mal eine ähnliche Schachtel gezeigt.

Bei meinen heutigen Exemplaren habe ich die Lasche vorne weggelassen und als Verschluss Band statt Klettband genommen.

Die Grundschachtel ist in Farbkarton in dem Ton Limone, bzw. Pflaumenblau gehalten. Das andere Papier ist ein schöner Bogen Designpapier aus der SAB-Aktion von Stampin' UP.

Das Band habe ich mal bei Depot gekauft und mit etwas Kordel ist das Ganze zusammengehalten. ;o)

Innen sieht die Schachtel dann so aus, damit ihr die Schokolade direkt sehen könnt, braucht ihr eine Stanze für ein "Guckloch".

Ich habe dann noch außerdem den "Frühlingsgrüße-Stempel" aus dem Set "Osternostalgie" benutzt.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Frühlingstag... heute soll es ja richtig warm werden!

Liebe Grüße aus der Kreativwerkstatt von
Christiane

Mittwoch, 14. März 2012

Regenbogen-Kommunionkarten

Gestern hat mich die liebe Jeanette mit einem Päckchen überrascht, als Dankeschön für meine Hilfe bei ihren Hochzeitskarten... Mensch, hab' ich mich gefreut!! Dabei hätte ich es auch ohne "Lohn" gemacht, einfach, weil mir das Basteln Spaß macht. :o)

Für euch habe ich heute nochmal zwei Kommunionkarten mit dem schönen Regenbogenstempel "Schöpfung" von Kaleidoskop-Stempelschmiede.


Ich habe auch wirklich nur diesen einen Stempel benutzt: Die Schrift ist meine Handschrift. Für den Hintergrund habe ich den Color Spritzer verwendet. Das Designpapier wurde mit der Stanze "Wellenkante" bearbeitet.

Folgende Farben habe ich benutzt: Vanille Pur, Wildleder und zwei Sorten altes Designpapier (das man nach Lust und Laune austauschen kann). Zum Schluss dürfen auf jeder Karte zwei Glitzerklammern nicht fehlen.


So, langsam muss ich dringend für Bastelnachschub sorgen, sonst habe ich bald nichts mehr was ich euch zeigen kann, aber da mein Terminkalender zur Zeit so voll ist, sieht man mich eher selten am Basteltisch. Drückt mir mal die Daumen, dass es heute klappt!

Bis dann ihr da draußen an den PC's... viele Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane