Mirabellen-Kokos-Kuchen

Zur Zeit sind die Mirabellen reif. Meine Schwiegereltern haben einen Mirabellenbaum im Garten und der hängt dieses Jahr mehr als voll. Vielleicht habt ihr ja eine ähnlich gute Ernte und sucht noch nach einem neuen Rezept.... da hab' ich was für euch: Einen Mirabellen-Kokos-Kuchen aus meiner Versuchsküche. ;o)

Mirabellen-Kokos-Kuchen
(für eine quadratische Springform)

Zutaten:
800 g Mirabellen, 5 Eier (Größe M), 125 g Butter oder Margarine, 170 g + 70 g Zucker, 1 Teelöffel Vanillezucker, 1 Prise Salz, 250 g Mehl, 75 g Speisestärke, 3 Teelöffel Backpulver, 60 g Schlagsahne und 40 g + 20 g Kokosraspeln


Zubereitung:

1. Die Mirabellen waschen, trocken tupfen, halbieren und entsteinen.
2. 3 Eier trennen. Eiweiße in einer Rührschüssel kalt stellen. Fett, 170 g Zucker, Vanille-Zucker und Salz cremig rühren. 2 Eier und 3 Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Sahne unter den Teig rühren. 40 g Kokosraspeln unterheben. Teig in eine gefettete quadratische Springform füllen. Mirabellen gleichmäßig auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 60 Minuten backen.
3. Kurz vor Ende der Backzeit Eiweiße steif schlagen, dabei 70 g Zucker einrieseln lassen. Anschließend 20 g Kokosraspeln unterheben. Nach Ende der Backzeit Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Baisermasse darauf verstreichen. Mit dem Baiser nochmal weitere 10 Minuten backen.
4. Kuchen nach der Backzeit auskühlen lassen und aus der Springform lösen.


Guten Appetit, viel Spaß beim Nachbacken, sowie ein schönes Wochenende wünsche ich euch mit lieben Grüßen aus der Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Karte zum Abi

Frühlingserwachen