Brutplatz für eine Henne

Ostern ist auch immer eine Zeit für kleine Geschenke, gerade für Kinder wird oft ein kleines Mitbringsel gesucht. Daher darf ich euch heute meinen Brutplatz für eine Henne vorstellen.


Entstanden ist das Nest aus zwei Umschlägen mit Zierlasche und zwei der länglichen (und gewellten) Two Tags. Die Nestteile, die aus den Two Tags entstanden sind, habe ich über das Falzbein gezogen, damit sie sich zur Seite hin wellen. In beiden Nestern habe ich den Boden mit Seidenpapier ausgelegt, alternativ kann man das Nest natürlich auch mit Ostergras, oder Heu füllen und dann die Henne reinsetzen.


Seid ihr auch noch an euren Ostervorbereitungen? Ihr dürft gespannt sein, was ich euch diese Woche noch alles zeigen werde!

Herzliche Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Sommer, Sonne, Strand und Meer...

Restekuchen