Süsser Zucchini-Kuchen

Neulich habe ich mir ein Netz Zucchini gekauft, aber das war für uns einfach zuviel. Was nur mit dem Rest machen? Ich habe mal meine Rezeptsammlung durchgeschaut und einen Zucchini-Kuchen entdeckt, den ich sowieso schon immer mal ausprobieren wollte. Ja, Zucchini mal süß.... und das Tolle.... der Kuchen ist leicht grün!!!

Zucchini-Kuchen (süß)
für eine Kastenform (25x11 cm)

Zutaten:
400 g Zucchini, 3 Eier, 200 g Zucker, 200 g weiche Margarine, 400 g Mehl, 150 g gemahlene Mandeln, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Backpulver, Fett für die Form (oder Backpapier), Puderzucker oder Schokoguss zum Verzieren


Zubereitung:

Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Zucchini waschen, putzen, fein raspeln (das geht super und schnell mit der Küchenmaschine). Mit Eiern, Zucker, Vanillezucker, Salz und Margarine verrühren. Mehl mit Mandeln und Backpulver vermischen. Nach und nach unter die Zucchinimasse rühren.

Kastenform gut fetten, oder mit Backpapier ausschlagen. Teig einfüllen. Kuchen ca. 60 bis 70 Minuten backen (Stäbchenprobe!!). Abkühlen lassen, aus der Form stürzen und mit Puderzucker oder Schokoguss verzieren.

Wenn man aus dem Teig Muffins machen will, dann backt man diese nur 30 Minuten.



Die Muffins kann man prima zum Verschenken verpacken. Man braucht eine große Zellophantüte, etwas bunten Bast und einen Anhänger. Für den Anhänger habe ich einen Stempel aus dem Set "Kreativ & selbst gemacht" (von Stampin' UP) und die Stanze Designeretikett benutzt.

Vielleicht wächst die Zucchini ja schon bei euch im Garten... dann habt ihr jetzt noch ein neues Rezept. Ich habe die süße Zucchini-Variante in einer älteren Ausgabe von "meine Familie und ich" entdeckt.

Viel Spaß beim Nachbacken!! .....und süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. Mmmmh!
    Das liest sich aber fein!

    Danke fürs Teilen!
    LG, katrin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Eierlikör-Mandeltorte

Apfelrahmkuchen von Hannes Weber