Nervennahrung als Mitbringsel

Ich habe mal wieder Kekse gebacken. Kekse eignen sich wunderbar zum Verschenken - auch außerhalb der Weihnachtssaison. Das Rezept habe ich hier schon einmal vorgestellt. Ich habe nur statt Mandeln, gehackte Walnüsse verwendet und diese vorher (trocken) angeröstet. Den Guss habe ich weggelassen.


Natürlich brauchten meine Tütchen auch noch einen schönen Anhänger. Dafür habe ich einen Stempel aus dem Set "Ach, du meine Grüße!" von Stampin' UP ausgewählt. Ich habe den Stempel zweimal, in zwei verschiedenen Farben abgestempelt. Anschließend wird der innere Teil ausgestanzt und mit Pads aufgeklebt. Das ist ein besonders schöner Effekt!


So, mal sehen, wie meine Mitbringsel ankommen!?? Aber Nervennahrung kann doch eigentlich jeder gebrauchen, oder?

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende, sage danke für eure lieben Kommentare der Woche und schicke süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Tricky-Box

Apfelrahmkuchen von Hannes Weber