Streusel-Kirsch-Taler

Mögt ihr Streuselkuchen? Ich bin nicht der allergrößte Fan, aber viele in meiner Familie mögen ihn und so backe ich natürlich auch hin und wieder welchen. Für eine Party bieten sich, statt eines ganzen Blechs, kleine Teilchen an.... oder wie ich sie nenne Streusel-Kirsch-Taler. ;o)

Streusel-Kirsch-Taler
(Taler für 3 volle Backbleche)

Zutaten für den Teig:
450 g Mehl, 30 g Hefe, 1/4 l lauwarme Milch, 50 g Butter, 50 g Zucker + etwas Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz

Zutaten für den Belag:
300 g Mehl, 150 g Zucker, 1 Prise Salz, 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt, 200 g weiche Butter und 1 Glas Sauerkirschen

Außerdem: Backpapier und ein Trinkglas zum Ausstechen der Taler


Zubereitung Hefeteig:

Backbleche mit Backpapier belegen. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit etwas Zucker, der Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
Die Butter zerlassen (Achtung, sie darf nicht heiß sein!), mit dem Zucker, dem Ei und dem Salz zum Vorteig geben und alles mit dem gesamten Mehl zu einem festen Teig schlagen. Den Teig weitere 30 Minuten gehen lassen.
- Falls ihr unsicher bei der Zubereitung des Hefeteigs seid, könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Den Hefeteig ausrollen und mit einem Trinkglas kleine Taler ausstechen. (Alternativ könnt ihr selbstverständlich auch einen größeren, runden Gebäckausstecher benutzen.)

Zubereitung Belag:

Kirschen über einem Sieb abtropfen lassen. Das Mehl mit dem Zucker, dem Salz und dem Zimt mischen. Die weiche Butter dazugeben und mit den Händen zu Streuseln reiben. Die abgetropften Kirschen auf den Talern verteilen, anschließend die Streusel. Nun die Teilchen für weitere 15 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 17 Minuten backen; zweite Schiene von unten.


Tipp: Diese Teilchen lassen sich prima einfrieren. Nach dem Backen einfach abkühlen lassen und einfrieren und an dem Tag, an dem ihr sie braucht ca. 1 1/2 Stunde vorher auftauen. ....und sie schmecken immer noch lecker und frisch!

Selbstverständlich könnt ihr die Taler auch mit frischen Kirschen machen... schließlich ist schon bald wieder Kirschenzeit!

Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und viel Spaß beim Nachbacken!
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Restekuchen

Schulranzen für Erstklässler