Freitag, 28. Oktober 2016

Mini-Schoko-Muffins

Für meinen heutigen Post musste mal wieder der Backofen herhalten und viel, viel Schokolade! Schokolade geht bei mir eigentlich immer und für Toffifee habe ich auch eine gewisse Leidenschaft (wobei es nicht mehr ganz so schlimm ist wie vor 20 Jahren, da konnte ich eine kleine Packung locker an einem Abend essen). Wie ihr sehen könnt habe ich nicht alle Mini-Muffins mit Toffifees bestückt, denn einige landeten in meinem Mund.;o) Die restlichen Muffins haben Pekannüsse bekommen... - auch lecker!
Das erste Mal habe ich diese Muffins übrigens bei meiner Freundin gegessen und wollte sie schon seit einiger Zeit nachbacken.
Wenn ihr auch Schokolade mögt, dann ist das Rezept sicher was für euch. Es ist ein abgewandeltes Rezept, das ich in der Laura Backen 2/2016 gefunden habe.


Mini-Schoko-Muffins
(ergibt ca. 36 Stück)

Zutaten:
100 g Zartbitter-Schokolade, 75 g Butter, 150 g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 1 Esslöffel Kakao, 2 Eier (Größe M), 90 g Zucker, 1 Prise Salz, 3-4 Esslöffel Milch, Toffifee und/oder ganze Nüsse bzw. Nusshälften, Mini-Papierförmchen für's Muffinblech

Zubereitung:

Mini-Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Schokolade zerkleinern und Butter in Stücke schneiden. Beides im Wasserbad schmelzen lassen, anschl. etwas abkühlen lassen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen (ich siebe Kakao immer!). Eier, Zucker und Salz mit dem Handrührgerät cremig schlagen (ca. 3 Minuten). Flüssige, etwas abgekühlte Schokolade-Butter-Mischung in die Ei-Zucker-Masse rühren. Mehlmischung und Milch nach und nach unterrühren.



Teig in die Förmchen mit Hilfe eines Teelöffel füllen (ein guter Teelöffel reicht, die Mini-Muffins gehen schließlich noch auf) und je ein Toffifee oder eine Nuss hineindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft: 150°C) 8-9 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren.

Tipp: Für Halloween könnt ihr den Mini-Schoko-Muffins mit Toffifees noch mit Zuckerguss eine schräge Pupille "malen". Für Weihnachten könnt ihr diese Mini-Muffins prima in ein Tütchen füllen und statt Plätzchen verschenken.


Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, die Mini-Muffins nachzubacken, dann wünsche ich euch viel Spaß dabei!

Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen