Aprikosen-Galette

Habt ihr für's Wochenende Lust auf ein neues Backrezept? Ich habe eine Aprikosen-Galette für euch, quasi eine Tarte, die nicht in der Form gebacken wird und richtig schnell geht. Und am Ende genießt man die fertige Tarte am besten mit etwas Vanilleeis... Aber erst mal zum Anfang...


Aprikosen-Galette
(für ein Backblech)

Zutaten:
125 g Butter, 250 g Mehl, 85 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei (Größe M), 8-10 Aprikosen, 30 g Zucker + 1/2 Teelöffel Zimt (für Zucker+Zimt-Mischung), 25 g Amarettini (zu Bröseln zerkleinern), Mehl für die Arbeitsfläche,  Frischhaltefolie und Backpapier.

Zubereitung:

1. Butter in Stückchen, Mehl, Zucker und Salz streuselig verkneten. Ei zugeben und zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.



2. Aprikosen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden.
3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund oder oval (ca. 25 cm Durchmesser) ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit den Amarettini-Bröseln bestreuen. Dabei einen äußeren Rand von ca. 5 cm lassen (gilt auch für die Aprikosen)!!! Aprikosen darauf verteilen.
4. Rand über die Füllung klappen und mit Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 175°C) ca. 40 Minuten backen bis der Teig goldbraun ist.
5. Galette aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt mit etwas Vanilleeis servieren.


Probiert die Tarte doch auch mal aus... ihr werdet sicher nicht enttäuscht sein! ;o)
Kommt gut ins Wochenende... liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender für Jedermann - Türchen Nr. 10

Tannenbaum-Schachteln

Verpackung für ein kleines Honigglas