Was tun wenn man beim Backen Eiweiß übrig hat?

Wer hier öfter vorbeischaut, der weiß das ich gerne backe und das ich Plätzchen/Kekse/Cookies nicht nur zu Weihnachten mache. Natürlich auch zu Ostern!! Hier habe ich auch schon die Stempelkekse gezeigt, von denen ich meist das doppelte Rezept mache. Da bleiben dann zwei Eiweiß übrig und wer die nicht wegwerfen will - so wie ich - der macht eben noch was draus. Ich habe mir verschiedene Makronenrezepte angeschaut und dann am Ende mein eigenes "gebaut".... hier ist es....

Mandelmakronen mit Macadamianüssen
(für 2 Backbleche)

Zutaten:
2 Eiweiß, 125 g Puderzucker, 125 g gemahlene Mandeln, für jede Makrone eine ganze Macadamianuss, 3-4 Tropfen Bittermandel-Aroma



Zubereitung:

Puderzucker sieben. Eiweiß leicht anschlagen, Bittermandel-Aroma dazugeben und Eiweiß weiterschlagen. Nun beim Weiterschlagen des Eiweißes den Puderzucker nach und nach zu geben und komplett steif schlagen. Gemahlene Mandeln unter die Eiweißmasse heben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech je einen Teelöffel Makronenmasse geben und darauf in der Mitte eine Macadamianuss setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 15 Minuten backen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und schicke süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. Mmmmh! Ich glaube, die würden mir auch schmecken!

    Sonnige Grüße, katrin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Restekuchen

Sommer, Sonne, Strand und Meer...