Mögt ihr Schokolade?

Dann ist dieser Kuchen genau das Richtige! Man kann ihn auch supergut vorbereiten, denn er schmeckt am besten, wenn er zwei bis drei Tage alt ist. Ich will's ja nicht zu spannend machen: Er heißt "ZARTER SCHOKOLADENKUCHEN" und ich hab' das Rezept von einer lieben Bekannten aus der Schweiz. (Das Rezept stammt von einer Schweizer Fernsehköchin - leider weiß ich den Namen nicht.) Und hier ist ein Stück von dem Prachtstück!


Hier das Rezept für 12 Stücke Schokoladenkuchen

Zutaten:
200 g Zartbitterschokolade, 200 g Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 1 Prise Salz, 200 g gemahlene geschälte Mandeln, 4 Eier, 2-3 Eßlöffel Mehl, 1 Päckchen Backpulver und Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und den Rand aufsetzen. Gut ausbuttern, dann kühl stellen. Backofen auf 160°C vorheizen.
2. Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter in eine Schüssel geben. Über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen.
3. Zucker, Vanillezucker, Salz und Mandeln zur Schokolade rühren. Dann die Eier verquirlen und darunterrühren. Mehl und Backpulver untermischen und anschließend die Masse in die Form füllen.
4. Den Kuchen im 160°C heißen Backofen 45-50 Minuten backen. Der Kuchen muss auch nach dem Abkühlen innen noch fast cremig-feucht sein. Mit Puderzucker vor dem Servieren bestäuben!

So, jetzt ab in die Küche und ausprobieren und wer mag, kann mir einen Kommentar schreiben, ob der Kuchen was geworden ist. ;o)
FROHES BACKEN und viele Grüße aus der Kreativwerkstatt
Christiane

Beliebte Posts aus diesem Blog

Apfelrahmkuchen von Hannes Weber

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Ich mache weiter!