Dienstag, 27. September 2016

Birnen-Käsekuchen mit Cranberries

Einige Herbstkarten habe ich euch schon gezeigt, heute landet der Herbst mal auf dem Teller in Form eines Kuchens. ;o) Ich habe mich von einem Birnenkuchen bei der Nachmittagssendung (im SWR) "Kaffee oder Tee" inspirieren lassen. Meine Variante weicht etwas ab, ist aber letztendlich total lecker geworden!!

Birnen-Käsekuchen mit Cranberries
(für eine quadratische Springform von ca. 24 x 24 cm oder einer runden Springform von 30 cm Durchmesser)

Zutaten Mürbeteig:
120 g Butter, 70 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei (Größe M), 220 g Mehl, 1 Prise Salz

Zutaten Belag:
1 kg Birnen (z.B. Williams Christ)
100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 50 g Sahne, 2 Eier (Größe M), 1 Bio-Zitrone (Saft + etwas Zitronenabrieb), 400 g Magerquark und 100 g Cranberries getrocknet und gezuckert (gibt's fertig zu kaufen z.B. bei Aldi)


Zubereitung:

1.Aus den Zutaten für den Mürbeteig einen Teig kneten, zu einer Kugel rollen, diese in Frischhaltefolie packen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank zum Ruhen geben.
2. In der Ruhezeit die Cranberries etwas zerkleinern und die Backform fetten.
3. Aus den Zutaten für den Belag (außer Birnen und Cranberries) eine Quarkmasse herstellen. Diese gut verrühren, zuletzt die kleingeschnittenen Cranberries dazugeben und unterrühren.
4. Birnen schälen, vom Kerngehäuse entfernen und in Achtel schneiden.
5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen, den Boden der Springform bedecken und einen Rand hochziehen.
6. Birnen auf den Teig geben und anschließend die Quarkmasse darauf verteilen.


7. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 190°C (Ober- und Unterhitze) 45 Minuten backen.
8. Anschließend auf einem Kuchenrost abkühlen und dann natürlich schmecken lassen!!

Mit diesem Rezept nehme ich noch einmal bei der Challenge Kreativ Durcheinander #19 zum Thema Herbst teil.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und schicke süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Sonntag, 25. September 2016

Schüttelkarte zur Firmung

Ich weiß, dass sich viele mit kirchlichen Festen schwer tun. Da ich in unserer Gemeinde aktiv bin und den Hintergrund und die Symbole der Feste kenne, ist es auch mit Basteleien zu solchen Festen nicht mehr so schwer. Heute haben wir in unserer Pfarrgemeinde das Fest der heiligen Firmung. Es ist wie die Taufe und die Kommunion eins der Sakramente. Das Fest der Firmung ist als Vollendung und Bekräftigung der Taufe anzusehen und der heilige Geist soll die jungen Menschen auf ihrem Glaubensweg bestärken. Da der heilige Geist meist mit den Symbolen Taube und Feuer dargestellt wird, habe ich heute das Feuer aufgegriffen, passend zum Motto der Firmung.


Das Ganze sollte natürlich nicht verstaubt daher kommen, deshalb habe ich dieses Mal eine Schüttelkarte gebastelt. Im Inneren habe ich einfach glitzerndes Embossigpulver (da habe ich nämlich sehr viel davon) hinter die Plastikscheibe. Dafür braucht ihr Klarsichtfolie, Schaumstoffklebestreifen und eben das was ihr schütteln wollt.


Der Feuerstempel stammt aus dem Set "Festive Fireplace" (aus dem Herbst-Winterkatalog vom letzten Jahr) und die Schrift ist mit dem Drehstempel "Alphabet" gemacht - beides von Stampin' UP. Für den Hintergrund habe ich den Prägefolder "Ziegel" genommen. Das geprägte Papier habe ich anschließend über ein weißes Stempelkissen "gezogen".


Die Farben sind: Safrangelb, Terrakotta und Flüsterweiß. Gestempelt habe ich mit StazOn Tinte bzw. der Farbe Taupe. Für das Schüttelfenster habe ich natürlich noch zwei verschiedene Kreisstanzen benutzt.

Ich wünsche nun allen jungen Menschen, die heute, oder in der nächsten Zeit, das Fest ihrer Firmung feiern einen richtig tollen Tag!

Liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und einen schönen Sonntag wünscht,
Christiane

p.s.: Vielen, vielen Dank für all die lieben Kommentare, die ich diese Woche von euch bekommen habe! Es freut mich, wenn euch meine Werke gefallen! :o)

Samstag, 24. September 2016

Quadratisch zum 40.

Als ich hier vor kurzem meine Geburtstagsbasteleien zeigte, kam Claudia spontan auf die Idee mir eine Geburtstagskarte zu schicken. An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank für die schöne Karte. Nun konnte ich mich revangieren, denn sie hatte selbst ihren großen Tag! ;o)


Ich habe mich dieses Mal für eine quadratische Variante entschieden. Für den Hintergrund habe ich zum ersten Mal eine Schablone (kleine Quadrate) benutzt, diese ist von der Firma Heindesign.


Die Stempel (innen und außen) stammen aus folgenden Sets: "Durch die Blume", "Watercolor Words" und "Allerbeste Wünsche" von Stampin' UP. Die Framelits stammen aus dem Set "Große Zahlen". Die große Blume ist ein Framelit von Marianne Design.


Diese Farben habe ich verwendet: Marineblau, Flüsterweiß und Zarte Pflaume, außerdem etwas passendes Designpapier. Stempelfarben: Savanne und Marineblau. Zu guter Letzt noch einige Halbperlen und etwas weißes Bändchen und fertig war meine Karte!

Ich hoffe, meine Idee hat euch gefallen. Allen ein gemütliches Wochenende und liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Freitag, 23. September 2016

Ein Stück Torte gefällig?

O.k.... zugegebenermaßen ist wahrscheinlich nur der Inhalt dieses Tortenstücks interessant, denn ich habe heute mal nicht gebacken - das Stück ist aus Papier und dient als Verpackung. Sicherlich haben es schon einige von euch erkannt, die Box ist mit den Thinlits "Tortenstück" von Stampin' UP entstanden.


Ich habe jedoch auch einige Handstanzen benutzt und für die Blümchen Strasssteine. Die Farben sind: Vanille Pur und Wildleder. Den vanillefarbenen Cardstock habe ich außerdem noch mit dem Color Spritzer und der Farbe Kürbisgelb ganz leicht bespritzt.


Mal sehen wem ich die Tortenschachtel schenken werde?!?

Danke für euren Besuch und viele Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Mittwoch, 21. September 2016

Mr. Vogelschreck

Ich wollte endlich noch ein paar neue Bastelsachen ausprobieren ohne hier weihnachtlich zu werden...! Ehrlich gesagt, gar nicht so einfach!! Ich habe mich für eine Karte mit der netten Vogelscheuche (+ Vogel) aus dem Set "Cookie Cutter Halloween" entschieden, die ich mit einem Textstempel aus dem Set "Landlust" kombiniert habe - beides von Stampin' UP.


Für den Hintergrund kam die neue Tiefen-Prägeform Zopfmuster zum Einsatz. Das Designpapier ist von Scrapbookheaven. Das hinter der Vogelscheuche soll übrigens ein Heuballen sein. ;o)


Als Farben habe ich benutzt: Vanille Pur, Himmelblau, Kandiszucker und Wildleder. Die Vogelscheuche habe ich mit Hilfe eines Mischstiftes coloriert.

Die Karte ist nach dem Sketch der In(k)spire_me Challenge #267 gestaltet, an der ich hiermit auch teilnehme. Außerdem bin ich mit dieser Karte auch bei der Challenge Kreativ Durcheinander #19 zu finden, die gerade das Thema "Herbst" bearbeiten.

Vielen Dank für euren Besuch und liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane