Espresso-Walnuss-Brownies

Heute wird es mal wieder extrem schokoladig! Es gibt Brownies!
Die besten Brownies habe ich in einem ganz kleinen Café in British Columbia in Kanada gegessen und dachte, solche bekommst du nieeee mehr! Aber seit dem ich Brownies nach diesem Rezept mache, bin ich echt versöhnt. ;o) Sie sind sooo lecker!!


Espresso-Walnuss-Brownies

Zutaten:
350 g Zartbitter-Kuvertüre, 6 Eier, 300 g Zucker, ausgeschabtes Mark einer Vanilleschote, 1 Prise Salz, 250 ml Speiseöl (ich nehme Rapsöl), 150 g Mehl, 3 Eßlöffel Kakaopulver, 2 Teelöffel Backpulver, 200 g gehackte Walnüsse
außerdem: 50 ml Espresso (= eine Espressotasse), Puderzucker zum Bestäuben, tiefes Backblech (20 x 30 cm)

Zubereitung:

1. 100 g von der Kuvertüre grob hacken. Die restliche Kuvertüre zerkleinern und in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen.
2. Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillemark und dem Salz sehr schaumig schlagen. Das Öl nach und nach unterrühren. Das Mehl, den Kakao und das Backpulver sieben, vermischen und sorgfältig unter den Teig heben. Zuletzt die geschmolzene Kuvertüre, die gehackte Kuvertüre und die gehackten Walnüsse unter den Teig heben.
3. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Backblech (20 x 30 cm) verteilen und glatt streichen.
4. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen.
5. Anschließend herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Danach den Espresso auf dem noch warmen Kuchen verteilen und den Kuchen auskühlen lassen. Zum Servieren in rechteckige oder quadratische Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Tipp: Ich benutze für dieses Rezept eine Blechkuchen-Springform. Sollte man keine haben, kann man sich aus Alufolie selbst einen Rand basteln.

Das Rezept habe ich in einem Rezeptblock von Aldi gefunden: "Muffins, Cupcakes & Co. verführerisch und vielfältig". Ihr braucht noch mehr Schokolade? Dann ist sicher auch der "Zarte Schokoladenkuchen" etwas für euch.
Lasst es euch schmecken .....und dazu empfehle ich einen schönen Cappuccino oder Latte Macchiato!
Liebe Grüße aus der Kreativwerkstatt von
Christiane

Kommentare

  1. Boa lecker!!!! Die würden jetzt perfekt zu meiner Tasse Kaffee passen
    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hab ihn auch mal gebacken!
    Schmeckt spitze! Kollegen waren auch begeistert.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gänseblümchen oder Margerite?

Johannisbeer-Kokos-Torte

Karte zum Abi