X-mas Cookies

Keine Zeit zum Plätzchen backen? Bei dem Rezept, das ich euch heute vorstelle, gibt es keine Ausreden mehr. ;o) Übrigens es ist meine eigene Komposition! Sie sehen etwas unscheinbar aus, aber sie schmecken verdammt lecker. Und weil man die für Weihnachten auch gut "auf den letzten Drücker" machen kann, habe ich sie X-mas Cookies genannt. ;o)

X-mas Cookies

Zutaten:
360 g Mehl, 1 Teelöffel Natron, 1 Teelöffel Salz, 250 g weiche Butter, 250 g Zucker, 1 Eßlöffel Sirup (Grafschafter Goldsaft), Mark einer Vanilleschote, 2 gestrichene Teelöffel Spekulatiusgewürz, 2 Eier, 200 g Zartbitterschokolade (grob gehackt) und 100 g Vollmilchschokolade (grob gehackt)


Zubereitung:

1. Mehl, Natron, Spekulatiusgewürz und Salz abmessen und vermischen.
2. Die weiche Butter, den Zucker und den Sirup luftig schlagen (ca. 2-3 Minuten). Mark der Vanilleschote und Eier unterrühren, nochmal luftig schlagen (3 Minuten).
3. Mehlmischung hinzufügen und mit einem Holzlöffel hineinrühren (nicht zu viel rühren!).
4. Anschließend die gehackte Schokolade unterheben.

5. Nun mit Hilfe von zwei Teelöffeln Tropfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Genug Abstand zwischen den einzelnen Teighäufchen lassen, denn die Cookies laufen auseinander.
6. Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C ca. 10 Minuten backen. Erst ein paar Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen, bevor man sie auf ein Kuchengitter setzt.


Sollte dieses Rezept bei euch einen Suchtfaktor verursachen... übernehme ich keine Haftung... und für Gewichtszunahme schon gar nicht. ;o)
Die Cookies eignen sich auch gut als Geschenk! :o)

Liebe Grüße aus meiner duftenden Kreativwerkstatt,
Christiane

p.s.: Leider ist es hier heute extrem dunkel und so ist die Fotoqualität sehr bescheiden.... sorry!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Restekuchen

Tannenbaum-Schachteln