Vanillekipferl ~ 10

Alle Jahre wieder.... backe ich sie, denn sie sind die Lieblingsplätzchen meines Mannes: Vanillekipferl! Eigentlich werden Vanillekipferl ja gerollt und in die typische Kipferlform gebracht; ich hingegen rolle den Teig aus und benutze einen Kipferlausstecher. Ich mag es einfach, wenn alle gleich aussehen... oder zumindest fast gleich! ;o)


Wiener Vanillekipferl

Zutaten:
100 g gemahlene Mandeln (ohne Haut!), 300 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, 200 g Butter, 2 Eigelbe

Für das Zuckergemisch zum Wälzen:
6 Tütchen Vanillezucker und ca. 1 Tasse Puderzucker

Zubereitung:

1. Das Mehl sieben, Mandeln, den Zucker, das Salz, die kalte Butter in Flöckchen und die Eigelbe darübergeben und alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen.
2. Den Backofen auf 190°C vorheizen. Den Teig portionsweise ausrollen und mit dem Kipferlausstecher ausstechen. (Alternativ: Bleistiftdicke Röllchen formen, diese in 5 cm lange Stücke schneiden und zu Kipferl biegen.)
3. Die Plätzchen auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten goldgelb backen.
4. Den Vanillezucker mit dem Puderzucker mischen und die noch warmen Kipferl vorsichtig darin wälzen.


Als Grundlage habe ich hier ein Rezept aus dem Buch "Backvergnügen wie noch nie" aus dem Gräfe und Unzer Verlag genommen. Das Rezept ist jedoch leicht abgewandelt!
Tipp: Zum Aufbewahren die Kipfel lagenweise zwischen Pergamentpapier in eine Blechdose legen, damit sie nicht zerbrechen.

Riecht ihr das auch schon?... Nein, dann mal nichts wie ran an den Backofen und nachbacken! ;o)
Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Beliebte Posts aus diesem Blog

Karte zum Abi

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Flaschenpost