Adventskalender für Jedermann - Türchen Nr. 10

Ich freue mich, dass ich heute mit euch das zehnte Türchen öffnen darf. 🎅
Zuerst möchte ich aber ein dickes Danke an Katrin loswerden, die auch in diesem Jahr wieder den tollen Adventskalender organisiert hat. Schön, dass du das nun schon so viele Jahre machst!


Bei mir gibt es ein Backrezept! Habt ihr auch schon gebacken? Falls nicht, meine Marzipanplätzchen gehen wirklich schnell und können auch trotz vollem Terminkalender noch gebacken werden. 🎅

nach dem Backen

Marzipanplätzchen
(ergibt ungefähr 3 bis 3,5 Backbleche)

Zutaten:
60 g weiche Butter, 2 Eier, 500 g Marzipanrohmasse, 140 g Zucker, 150 g Mehl
Mandelblättchen
Backpapier

vor dem Backen

Zubereitung:
Die weiche Butter, das Ei, die zerbröckelte Marzipanrohmasse, der Zucker und das Mehl mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Aus dem Teig mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen (kirschgroß - höchstens walnussgroß) auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Jedes Teighäufchen mit Mandelblättchen belegen. (Umso kleiner die Teighäufchen, umso krosser wird das Plätzchen. Ist es zu groß, backt es nicht durch und bleibt komplett roh!)
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 170°C) 8-10 Minuten backen.


Ich weiß, nicht jeder mag so gerne Marzipan wie ich, deshalb will ich euch noch die Plätzchen verlinken, die ich in diesem Jahr ebenfalls gebacken habe:
Mandelplätzchen mit Haferflocken
Buttergebäck mit Makronenhäubchen
Nougatplätzchen mit Zimt.

Jetzt wünsche ich euch einen schönen 2. Adventssonntagabend, viel Spaß beim Nachbacken und schicke süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane 🎅

p.s.: Und falls ihr die anderen Beiträge des Adventskalenders noch nicht gesehen habt, schicke ich euch zu Katrin. ;o) Es lohnt sich!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Versunkener Kirschkuchen

Französische Walnusstarte

Noch mehr Bulli-Karten...